Tipps für einen entspannten Umzug

1. Entschlacken:
was Sie vor den Umzug (Dachboden, Garage, Keller) entrümpeln, spart Platz, Zeit und Geld.

2. Klug Planen:
rechtzeitige Terminvereinbarung mit Ihrer Möbelspedition, Umzugsurlaub beantragen. Strom, Gas, Wasser und Telefon ummelden. Wohnungsrenovierung veranlassen.

3. Umsichtigkeit:
passt jedes Möbelstück aus der alten Wohnung in der neuen Wohnung? Reden Sie im Vorwege mit Ihrer Spedition über die Transportversicherungsalternativen.

4. Klug packen:
die Kartons sollten nicht zu schwer sein, max. 20 Kg. Schwere Dinge und Bücher stellt man am besten auf den Kartonboden. Zwischenräume mit Kissen und Handtücher füllen. Zerbrechliches einzeln verpacken und gut mit Papier auspolstern.

5. Gelassenheit am Umzugstag:
noch benötigte Dinge (Dokumente, Hausschlüssel, Werkzeug etc.), technische Geräte (PC, Waschmaschine) sichern. Haben Sie eigentlich einen freien Parkplatz am Abfahrts- und Ankunftsort? Ggf. genügend Bargeld mitnehmen.

6. Verpflegung:
jeder Speditionsmitarbeiter ist alkoholfreien Getränken und Imbissen während des Umzuges nicht abgeneigt. Apropos Trinken: wer freut sich nicht über ein Trinkgeld? Natürlich bleibt alles in Ihrem Ermessen.

Nutzen Sie unsere ausführliche Umzugs-Checkliste mit vielen Hinweisen für ein problemlosen Umzug.


War dieser Beitrag hilfreich?